Gutes Essen für Alle!

Was ist Fermentieren? Info, Anleitung & Tipps

Fermentieren ist ein alter Prozess, der bereits vor Jahrhunderten angewendet wurde. Die ersten Aufzeichnungen über das Fermentieren stammen aus China aus dem Jahr 6000 v. Chr. In Europa wurde das Fermentieren ab dem Mittelalter verwendet, um Lebensmittel haltbar zu machen. Auch heutzutage ist es eine Technik die noch sehr viel Verwendung findet und daher definitiv auch immer noch interessant ist.

Was ist Fermentieren?

Fermentieren ist eine Methode, um Lebensmittel haltbar zu machen und ihnen einen besonderen Geschmack zu verleihen. Fermentierte Lebensmittel sind beispielsweise Joghurt, Käse, Brot und Sauerkraut. Die meisten Menschen konsumieren regelmäßig fermentierte Lebensmittel, ohne es zu wissen. Der Fermentationsprozess wird durch Bakterien und Pilze gesteuert, die sich auf den Lebensmitteln befinden. Diese Mikroorganismen zersetzen die Nahrung und produzieren Essigsäure, Milchsäure und Kohlensäure. Diese Säuren verhindern, dass schädliche Bakterien wachsen und Lebensmittel verderben.

Die Fermentation kann auf verschiedene Weisen erfolgen. Die einfachste Methode ist es, Lebensmittel in einer luftdicht verschlossenen Schüssel oder Flasche an einem warmen Ort zu fermentieren. Die Mikroorganismen werden so in Gegenwart von Sauerstoff angeregt und produzieren Essigsäure. Dies verhindert, dass schädliche Bakterien wachsen und die Lebensmittel verderben. Eine andere Methode des Fermentierens ist das sogenannte „kontrollierte Gärung“. Hierbei wird das Lebensmittel in einer Schüssel oder Flasche mit einem sauerstofffreien Gas (z.B. Stickstoff) überdeckt. Die Mikroorganismen werden dadurch angeregt, Milchsäure zu produzieren. Diese Säure verhindert ebenfalls, dass schädliche Bakterien wachsen und die Lebensmittel verderben.

Vorteile der Fermentation

Wenn man sich überlegt, ob man das Fermentieren mal testen möchte oder nicht, dann sollte man zuvor definitiv einmal einen Blick auf die diversen Vorteile der Fermentation werfen. Die interessantesten Vorteile der Fermentation sind die folgenden:

-Verhinderung der Verderbnis von Lebensmitteln -Verbesserung der Nährstoffaufnahme -Bekämpfung von Krankheitserregern -Verbesserung des Geschmacks und der Haltbarkeit von Lebensmitteln – Stimulierung der Produktion von Enzymen und Vitaminen

Fermentieren – das richtige Zubehör

Um richtig zu fermentieren benötigt mein einige wichtige Hilfsmittel. Dazu gehören ein Fermentationsglas oder -topf, ein Gärspund, eine Gärkrautpresse und ein Thermometer. Prinzipiell kann man zwar ohne diese Hilfsmittel fermentieren, denn dies wurde bereits vor Jahrhunderten ohne diese Hilfsmittel geschafft. Durch die Verwendung des richtigen Zubehörs kann man allerdings die Menge an Fehlerquellen deutlich reduzieren und somit das Ergebnis in Sachen Qualität steigern.

Bestseller Nr. 1
HEFTMAN Gärglas mit Entlüftungsventil mit 1-Wege-Entlüftung – 1,4 l Gärglas für Kefir, Kimchi, Sauerkraut, Sauerteigstarter, Overnight Oats – 2 Stück
  • STARKES GLAS - Dieses Gärglas besteht aus hochwertigem Glas und ist daher für die Lagerung fermentierter Produkte robust. Es kann gewaschen und wieder verwendet werden.
  • LUFTDICHTES DICHTUNG - Hergestellt mit einer luftdichten Silikondichtung, um sicherzustellen, dass Ihre Lebensmittel nicht kontaminiert werden und kein Sauerstoff eindringt. Dies verhindert das Wachstum von Schimmel.
  • EINWEGVENTIL - Das Ventil gibt die angesammelten Gase automatisch aus dem Fermentationsprozess ab. Dies ist der bequemste Weg, um die Gase freizusetzen, ohne Verunreinigungen oder Sauerstoff einzulassen.
  • EINFACH ZU VERWENDEN - Stellen Sie sicher, dass das Glas sauber und trocken ist. Drücken Sie die Lebensmittel nach unten, um die Luft zu entfernen, und verschließen Sie sie dann mit dem luftdichten Deckel. Kein Ventilmanagement erforderlich: Das einzigartige Einwegventil im Deckel ermöglicht die automatische Freisetzung angesammelter Gärgase.
AngebotBestseller Nr. 2
KILNER Fermentier Set, 2x 1 Liter Glas mit Gärungsdeckel, einfaches Haltbarmachen von Gemüse, Fermentieren Starter Set, Konservieren von Gemüse, wie Sauerkraut und Kimchi, Einmachglas 1l
  • SCHNELL & EINFACH: Jedes Gemüse, dass du selbst anbaust oder im Laden kaufst, einfach und unkompliziert zu Hause fermentieren und haltbar machen mit dem Fermentierglas mit Gewicht von Kilner.
  • ANWENDUNG: Gemüse, Salz, Wasser und eventuell Gewürze in das Fermentieren Set füllen, verschließen und nach ca 4-6 Wochen genießen Sie besonders schmackhaftes und vitaminreiches Gemüse.
  • GLAS GEWICHT: Die Glasgewichte sorgen dafür, dass das zu fermentierende Gemüse in der Salzlake untergetaucht bleibt und somit keinen Sauerstoff bekommt, der es eventuell verderben lässt.
  • GESUND: Mit Fermentation tust du deiner Gesundheit etwas Gutes. Es entstehen viele Mikroorganismen, die deiner Verdauung helfen, die Nahrung zu verarbeiten und wichtige Nährstoffe zu erhalten.
Bestseller Nr. 3
Fairment Original Jar inkl. rostfreiem Edelstahldeckel - Fermentationsglas - Einmachglas vielseitige Verwendungen - 64oz (1893ml)
  • DA STECKT LIEBE DRIN Unsere neuen Fermentationsgläser wurden mit viel Liebe zum Detail in unserem original fairment Mikrobendesign gestaltet. Dank ihres Aufbaus und dem einzigartigen Aussehen sind die Gläser für vielseitige Verwendungen geeignet. Bring Leben in deine Bude und lass Mikroben toben!
  • QUALITÄT Unsere Fermentationsgläser weisen eine hervorragende Qualität auf und sind sehr stabil. Das Glas besitzt eine praktische Skala mit Angaben in Millilitern. Der mitgelieferte Deckel ist aus rostfreiem Edelstahl und besonders langlebig. Durch den Gummiring im Deckel lassen sich die Gläser luftdicht verschließen.
  • VIELSEITIG Unsere fairment Gläser eignen sich hervorragend zum Fermentieren von Wasserkefir und Kombucha bis hin zu Kraut und Gemüse. Zudem kannst du unser Fermentationsglas zum Einfrieren, Einmachen und Lagern von Lebensmitteln verwenden. Gern werden die schönen Gläser auch als Lunchbox oder Trinkgläser sowie zur Aufbewahrung kleiner Gegenstände oder einfach als Deko verwendet.
  • VERWENDUNG Obwohl das Glas sehr robust ist, sollten bei der Verwendung jedoch starke Temperaturunterschiede zwischen dem Glas und dem Füllmaterial vermieden werden. Wie bei jedem dickwandigen Einmachglas können durch sog. Temperaturschocks Spannungen entstehen und das Glas könnte in Ausnahmefällen kleine risse bekommen und zerspringen. Daher einfach das Glas vorher anwärmen bzw. wenn es gefroren war, langsam auftauen.
Bestseller Nr. 4
myFERMENTS Gläser mit Deckel – 2L großes Fermentierglas zur Herstellung von Kombucha, Kimchi, Kefir - Flasche mit weiter Öffnung zum Einlegen, Fermentieren - Luftdichte Deckel - 2er Set
  • 🥒 EXTRA GROß- Machen Sie Kombucha, Kefir und andere fermentierte Köstlichkeiten bequem von zu Hause aus! Unsere beiden 2L-Liter-Gläser mit sterilisierbarem Metalldeckel bieten ausreichend Platz.
  • 🥒 EINMACHEN EINFACH GEMACHT - Durch die 10 cm breite Öffnung können Sie den Inhalt mit der Hand ordnen. Kunststoffteile halten die Lebensmittel unter Wasser, damit sie nicht verderben.
  • 🥒 VIELSEITIG EINSETZBAR - Neben der Konservierung können unsere Gefäße auch als luftdichte Behälter für Nudeln, Kaffeebohnen, Reis, Zwiebeln und mehr verwendet werden!
  • 🥒 100 % LEBENSMITTELECHT - Ihre Gesundheit steht an erster Stelle, weshalb unsere Gläser und Deckel keine giftigen Substanzen enthalten. Sie sind bleifrei, haltbar und sicher für alle Lebensmittel.
AngebotBestseller Nr. 5
Smiths Mason Jars 2er-Pack Gärgläser mit Deckel und zusätzlichen Deckeln – ideal für Haferflocken, Kimchi-Aufbewahrung, Gurken und Aufbewahrung Ihrer Lieblings-Snacks.
  • Hervorragende Qualität leicht gemacht – Dieses 3,5 l große Glas, ein Produkt von Smiths Mason Jar, bietet ein sofortiges Upgrade für Ihre Küchenaufbewahrung. Es ist das ideale Gärglas, das Ihre Küchendekoration ergänzt und gleichzeitig Ihre hausgemachten Leckereien sicher konserviert
  • Doppelte sichere Deckel im Lieferumfang enthalten – jeder Kauf enthält zwei Schraubdeckel, ein einzigartiges Merkmal dieser großen Einmachgläser mit Deckel. Sie sorgen dafür, dass Ihre kulinarischen Kreationen frisch und unberührt bleiben. Perfekt für Ihre beliebten Rezepte.
  • Expansives und leicht zu reinigendes Design – als großes Glas bietet dieses Einmachglas eine beeindruckend breite Öffnung, die sowohl das Befüllen als auch die Reinigung vereinfacht. Ergänzt durch ein Glastuch, hält es Ihren Inhalt sicher vor Staub und Insekten für makellose Lagerung.
  • Unübertroffene Vielseitigkeit – auch als Gärglas, unsere Kilner-Gläser sind hervorragend für Fermentationsprojekte. Gärdeckel sind im Lieferumfang enthalten, um die richtige Umgebung zum Beizen, Fermentieren von Kimchi oder sogar zum Aufbewahren von Keksen zu bieten

Fermentieren – Welches Gemüse eignet sich?

Zum Fermentieren eignen sich vor allem Kohlsorten, da sie viel Milchsäurebakterien enthalten. Diese Bakterien verhindern das Wachstum schädlicher Keime und geben dem Gemüse einen sauren Geschmack. Außerdem können auch Karotten, Rote Bete und Zwiebeln fermentiert werden. Neben diesen Lebensmitteln gibt es natürlich noch unendlich viele andere Lebensmittel, welche man theoretisch fermentieren könnte. Hier muss man sich allerdings im Klaren sein, dass die Fermentierung anderer Lebensmittel oftmals komplizierter ist und das Ergebnis auch nicht so vorhersehbar ist. Aus diesem Grund sollte man vor allem als Anfänger mit Kohlsorten starten und sich dann langsam in die Welt des Fermentierens wagen.

Fermentieren – Schritt für Schritt Anleitung

Zunächst muss man das zu fermentierende Lebensmittel gründlich waschen und mit kaltem Wasser abbrausen. Danach wird es in das Fermentationsgefäß gegeben und mit Gewürzen, Kräutern oder Salz gewürzt. Nun wird das Ganze mit kochendem Wasser übergossen und der Gärspund auf den Deckel gelegt. Sobald das Wasser auf Körpertemperatur abgekühlt ist, kann der Deckel auf das Glas gelegt und fest verschlossen werden. Nun heißt es nur noch warten und regelmäßig das Thermometer nachschauen, um die richtige Temperatur zu halten.

Allerdings sollte man einige Dinge beachten, um sicherzustellen, dass die Lebensmittel richtig fermentieren:

Die richtige Temperatur: Um eine optimale Fermentation zu gewährleisten, sollten die Lebensmittel bei ca. 20-30°C gelagert werden. Eine zu hohe Temperatur kann zur Zerstörung der Mikroorganismen führen, während eine zu niedrige Temperatur die Gärung verlangsamt oder stoppt.

Die richtige Luftfeuchtigkeit: Die Luftfeuchtigkeit sollte bei ca. 70-80% liegen, damit die Mikroorganismen optimal arbeiten können. Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann zur Austrocknung der Lebensmittel führen, wodurch sie ungenießbar werden. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit hingegen begünstigt schimmelndes Wachstum auf den Lebensmitteln.

Die richtige Menge an Sauerstoff: Für die Fermentation ist es wichtig, dass genügend Sauerstoff vorhanden ist.

Fazit

Wer immer dachte, dass die Fermentation schwierig ist, der sollte nach dem Lesen der oben genannten Fakten sicherlich eines besseren belehrt worden sein. Nun gibt es also kaum noch Gründe, um nicht selbst mal zuhause zu fermentieren und Lebensmittel dadurch länger haltbar zu machen.

Bild von Benjamin Balazs auf Pixabay 

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Webseite verwendet Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern. Das kannst du jederzeit ändern. Akzeptieren Weitere Informationen