Gutes Essen für Alle!

Meringue

Cremig, fluffig, süß… oder wenn es getrocknet ist, auch knusprig und eine grandiose Beigabe zu Kaffee oder Tee. Trotzdem kennen die wenigsten die Basics obwohl es zu den leichtesten Herstellungsverfahren in der Küche gehört. Und man braucht nichts außer Eigelb und Zucker.

Wenn man in der Küche von einer Meringue spricht, ist es immer Eiweiß und Zucker im Verhältnis 1:2. Es lassen sich aber 3 unterschiedliche Herstellungsverfahren unterscheiden. Die klassische Französische, die Italienische oder die Schweizer Methode.

Vorbereitungen

Man kommt fast nicht daran vorbei ein großes Standrührgerät zu benutzen. Kleinere Mengen kann man auch mit einem elektrischen Handrührgerät machen, aber die wenigsten Homecooks sind in der Lage das Eiweiß komplett mit einem Schneebesen von Hand zu schaumig zu schlagen. (Und die Profis sind zu faul)

Wichtig ist das die Rührschüssel sauber ist, vor allem Fett muss komplett entfernt sein, weil dies die Bindung des Eiweißes durchbricht. Dann trennt man die Eier und wiegt das Eiweiß möglichst genau ab. Anschließend multipliziert man das Gewicht des Eiweißes mal 2 und erhält so die Menge an Zucker die man ebenfalls abwiegen muss.

3 empfehlenswerte Standrührgeräte

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Handrührer MFQ36460, Handrührgerät, Rührschüssel plus Halterung, 2 Rührbesen, 2 Edelstahl-Knethaken, 450 W, weiß
  • Ergonomisches Handling: liegt perfekt in der Hand (Tasten, Formgebung)
  • Soft-Touch für angenehmes Gefühl und rutschfestes Arbeiten
  • Leicht und leise
  • Inkl. rotierende Rührschüssel und Ständer
AngebotBestseller Nr. 2
NWOUIIAY Handmixer Elektrisch 500W Handrührer 5 Drehzahl Turbinenfunktion Handrührgerät mit 2 Mixer,2 Haken 2 Schneebesen Eiertrenner Backspatel und Ständer für einfaches Schlagen von Teig
  • Es wird eine Vielzahl von Zubehörteilen verwendet: Der Schneebesen eignet sich zum Schlagen von Eiflüssigkeit, der Rührstab zum Handhaben von schwerem Teig (z. B. Brotteig) und der konische Schneebesen zum Schlagen von Sahne
  • Geschwindigkeitseinstellung mit fünf Geschwindigkeiten: Je nach den verschiedenen Rohstoffen (Eiflüssigkeit, Butter, Teig usw.) können Sie 5 verschiedene Geschwindigkeiten auswählen, um den unterschiedlichen Kochanforderungen gerecht zu werden
  • Hohe Leistung: Ein 500W-Motor bietet eine hohe Leistungsqualität. Sie können leicht umrühren, mischen und kneten. Ein ausgezeichnetes Kühlsystem macht es sicherer und langlebiger
  • Einfache Aufbewahrung: Ausgestattet mit Aufbewahrungszubehör kann das gesamte Mischzubehör in den Aufbewahrungsbehälter gegeben werden, was beim Aufbewahren Platz spart
Bestseller Nr. 3
Clatronic Retro Küchenmaschine zum backen | Knetmaschine 5L mit starkem 1100W Motor | Teigmaschine inkl. Haken & Schneebesen | Retro Teigknetmaschine Spritzschutz mit Nachfüllöffnung – KM 3711 pink
  • Leistung - Leistungsstarker 1100W Motor für müheloses Kneten und Rühren - Bringen Sie mit Leichtigkeit die gewünschte Konsistenz in Ihre Teige. Der starke Motor der Küchenmaschine sorgt für kraftvolles Mischen und knetet sogar schwere Teige spielend leicht
  • Zubehör - Der Alu-Druckguss-Rührhaken der Küchenmaschine meistert spielend leicht lockere Teige wie Mürbe-, Streusel- oder Bisquitteig. Der Alu-Druckguss-Knethaken hingegen ist perfekt für schwere Teige wie Hefe-, Brot- oder Nudelteig. Und mit dem Edelstahl-Schneebesen gelingen Ihnen mühelos Eischnee, Sahne, Baisermassen und vieles mehr
  • Kapazität - Die Rührmaschine besitzt eine großzügige 5,0-Liter-Edelstahlschüssel für Teigzubereitung bis zu 2,5 - 3 kg Teig. Bereiten Sie Teige in größeren Mengen zu, ohne dabei auf Qualität und Präzision verzichten zu müssen. Die 5,0-Liter-Edelstahlschüssel bietet ausreichend Platz für eine effiziente Teigzubereitung
  • Zuverlässig - Knetmaschine besitzt ein robustes Spezialgetriebe, das selbst die anspruchsvollsten Aufgaben bewältigt. Verlasse dich auf langlebige, zuverlässige Leistung, egal welche kulinarischen Herausforderungen du meistern möchtest. Mit dem Schnellspannfutter kannst du Werkzeuge blitzschnell wechseln und dich voll auf deine kulinarische Kunst konzentrieren

Französische Meringue (French Meringue)

Die einfachste Methode bzw. die klassische Methode.

Man fängt an das Eiweiß schaumig zu schlagen und gibt nach und nach den Zucker hinzu. Dann erhöht man langsam die Geschwindigkeit des Rührgeräts bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Fertig.

Italienische Meringue (Italian Meringue)

Wie die klassische Methode, nur ganz anders. (Und meiner persönlichen Meinung nach die beste Methode)

Man verwendet nicht den puren Zucker, sondern nimmt Zuckersirup. Dass hat den Vorteil, dass sich der Zucker leichter verteilt bzw. man kann auch sicherstellen, dass sich der Zucker auf jeden Fall komplett auflöst.

Zuckersirup ist Wasser und Zucker 1:2. Man braucht also genau so viel Wasser wie Eiweiß, bzw. halb so viel Wasser wie Zucker. Wasser und Zucker gibt man direkt in einen Topf und erhitzt das ganze auf 115°C. Während sich der Zucker auflöst fängt man langsam das Eiweiß schaumig zu schlagen, bis es schaumig wird.

Dann reduziert man die Geschwindigkeit des Rührgeräts und gießt langsam und vorsichtig den heißen Sirup in die Schüssel. Sobald der Topf leer ist erhöht man die Geschwindigkeit des Rührgeräts und lässt es so lange schaumig schlagen, bis es mindestens nur noch lauwarm ist. Fertig.

Schweizer Meringue (Swiss Meringue)

Die wahrscheinlich komplizierteste Methode, aber trotzdem leicht zu lernen.

In diesem Fall arbeiten wir mit einer sogenannten „Bain-Marie“. Das heißt wir brauchen einen Topf mit siedendem Wasser, eine Schüssel, einen Schneebesen und ein Rührgerät.

Zucker und Eiweiß kommen direkt, gemeinsam in die Schüssel, welche dann auf das Wasserbad gesetzt wird. Dort muss man dann mit dem Schneebesen so lange rühren bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Sobald das der Fall ist, gießt man die Mischung in das Rührgerät und lässt die Maschine es fertig ausschlagen. Fertig.

Was kann ich damit machen?

Es gibt verschiedene Cremes und Mousses in denen eine gute Meringue für die Süße und die luftige Textur sorgen. Ansonsten gibt es natürlich Klassiker wie die „Lemon-Meringue-Tart“. Oder man kann es im Backofen trocknen und die getrockneten Stücke dann zum Tee reichen.

Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Webseite verwendet Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern. Das kannst du jederzeit ändern. Akzeptieren Weitere Informationen